© Reporter24 / Roider

A9/Münchberg: Schwerer Crash – Maserati komplett Schrott

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag (14. Juli) auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin bei der Anschlussstelle Münchberg-Süd. Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn kam der 26-jährige Fahrer eines Maserati aus dem Landkreis Fürth nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Der Sportwagen prallte dann noch gegen diverse Verkehrsschilder und kam am rechten Fahrbahnrand auf dem Dach zum Liegen. Der eingeklemmte Fahrer musste von Ersthelfern und Rettungskräften aus dem völlig zerstörten Wrack geborgen werden. Mit schweren Verletzungen verbrachte ihn der Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth. An dem erst ein Jahr alten Maserati entstand Totalschaden in Höhe von ca. 120.000 Euro. Für die Bergungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme musste die Autobahn in nördlicher Richtung total gesperrt werden.   



 



Anzeige