© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Kurioses „Good bye“ – Auto als Hüpfburg benutzt!

Ein LKW-Fahrer meldete der Polizei am Donnerstagabend (27. August), dass mehrere Jugendliche auf brachiale Weise ein Fahrzeug demolieren. Mit Blaulicht eilten die Beamten zum vermeintlichen Tatort in die Hofer Dr.-Arnheim-Straße. Hier trafen sie kurz vor 22:00 Uhr ein.

Jugendliche hüpfen auf Pkw herum

Auf dem Platz eines Verschrottungsunternehmens fanden sie drei junge Männer im Alter von 19 bis 21 Jahren vor, die hemmungslos auf einem Renault Twingo herumhüpften. Dabei wurden das Dach und die Motorhaube erheblich eingedellt.

„Good bye“ der etwas anderen Art

Die Polizisten waren verblüfft und trautenihren Augen nicht, als die drei Jugendlichen selbst beim Anblick des Streifenwagens nicht von ihrem Vorhaben abliesen. Wie sich herausstellte, handelte es sich aber nicht um eine Straftat. Einer der drei jungen Männer war der Besitzer des Autos, der dieses zum Verschrotten gebracht hatte. Als kleines „Good bye“ hüpften die drei auf dem Fahrzeug herum und demolierten es völlig. Es darf gemutmaßt werden, dass dem Besitzer so der Abschied von seinem Gefährt etwas leichter fiel.

 

>>> Mehr “WEDDER NEI” – News in unserer eigenen Kategorie!!! <<<



Anzeige