© Deutsche Bahn

Hof/Coburg: Bahn baut zwei neue Haltestellen für Züge

Oberfranken wird im Zuge der „Stationsoffensive Bayern“ demnächst zwei Bahn-Haltestellen mehr haben: Der Haltepunkt Hof Mitte wird an der Jahnbrücke entstehen, die neue Haltstelle bei Coburg in der Gemarkung Beiersdorf.

Die zugehörige Rahmenvereinbarung ist heute (02. März 2015) von der Deutschen Bahn und dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann unterzeichnet worden. Insgesamt werden in Bayern 40 Millionen Euro in 20 neue Haltepunkte investiert. Die Kosten trägt zur Hälfte die Bahn, zur Hälfte der Freistaat.

Bis 2023 soll alles fertig sein; jeder neue Halt soll mindestens einmal pro Stunde angefahren werden. Genaueres darüber, wann mit dem Bau begonnen wird und ab wann die Haltepunkte von welchen Zügen angefahren werden, hat die Bahn noch nicht bekannt gegeben.

Allerdings könnten noch weitere Stationen hinzukommen, denn die Rahmenvereinbarung sieht neben den 20 beschlossenen neuen Haltestellen noch die Überprüfung weiterer möglicher Standorte vor. Diese sollen dann in einer zweiten Tranche umgesetzt werden.

 

>>> Hier geht’s zur Übersicht über alle neuen Haltepunkte in Bayern <<<