Kronach: Couragiertes Eingreifen einer Frau verhindert Schlimmeres!

Dank des schnellen und couragierten Eingreifens einer 32-jährigen Frau am Montagmorgen (17. August) wurde eine tätliche Auseinandersetzung zwischen einem Busfahrer und zwei Jugendlichen ohne größere Folgen beendet. Der 51-jährige Mann erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Beispiellose Zivilcourage einer 32-Jährigen

Die Frau war gegen 6:00 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf der Kronacher Güterstraße unterwegs, als sie im Bereich des Busbahnhofes die Konfrontation zwischen einem Mann und zwei Jugendlichen beobachtete. Beim Blick in den Rückspiegel sah sie, wie die beiden jungen Männer auf ihr mittlerweile am Boden liegendes Opfer einschlugen und eintraten. Die Frau wendete, um den Mann zu helfen. Sie appellierte an die beiden Schläger, von dem 51-Jährigen abzulassen. Dies taten sie dann auch. Das Opfer erlitt glücklicherweise nur leichtere Verletzungen.

Gefährliche Körperverletzung

Grund der Auseinandersetzung war folgender: Der Busfahrer wollte die beiden Männer zur Rede stellen, nachdem sie eine Schnapsflasche gegen eine Wand am Busbahnhof warfen. Bei den Jugendlichen stellte die Polizei Alkoholwerte von 2,96 und 1,34 Promille fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

 



 



Anzeige