tvo.de

FabLab in Bayreuth: 3D-Drucker für jedermann

Ausgefallene selbstkreierte Lampen, verrückte Plätzchenformen für die Weihnachtszeit oder ein neuer Griff für die Kommode im Schlafzimmer – 3D-Drucker machen es möglich. Die Geräte können jedes beliebige Teil erstellen. Sie drucken es einfach Schicht für Schicht aus. Der Haken: 3D-Drucker sind noch verhältnismäßig teuer. Und so stehen die meisten dieser High-Tech-Geräte in Laboren, zu denen die Allgemeinheit keinen Zugang hat. Anders ist das in Bayreuth. Dort gibt es jetzt ein sogenanntes FabLab – ein Fabrication Laboratory – das jeder nutzen kann.

 


 

 

Weitere Beiträge

INDI-TRAK: Oberfränkische Sportmannschaften tauschen ihre Trainer! 00:03:21 INDI-TRAK, also „Interdisziplinäres Trainings- und Athletikkonzept“ ist ein neuer sportwissenschaftlicher Ansatz, der den Mannschaftssport revolutionieren könnte. Deutschlandweit einmalig haben sich jetzt vier oberfränkische Klubs entschlossen, in einem Pilotprojekt daran teilzunehmen. Dabei geht es darum, Trainingsinhalte einer Sportart in eine andere zu übertragen, um so Synergieeffekte zu erzielen.   Im oberfränkischen Pilotprojekt gehen medi bayreuth (Basketball), der HSC 2000 Coburg (Handball), der VER Selb (Eishockey) und die SpVgg Oberfranken Bayreuth (Fußball) eine Partnerschaft ein. Vor der kommenden Saison wird sich das Trainierkarussell somit drehen:   In der Vorbereitung wird Jan Gorr (HSC 2000 Coburg) den VER Selb trainieren, Cory Holden (VER Selb) übernimmt bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth, Christoph Starke (SpVgg Oberfranken Bayreuth) trainiert medi bayreuth und Michael Koch (medi bayreuth) ist für das Vorbereitungstraining des HSC 2000 Coburg verantwortlich.   Alle beteiligten Teams freuen sich auf das Projekt und erhoffen sich nicht nur positive Effekte auf die Gesamtathletik der Einzelsportler, sondern auch neue Impulse im mannschaftlichen Zusammenspiel. Die vielseitigere Belastung soll auch das Verletzungsrisiko während der Saison minimieren.     Orkan Niklas über Oberfranken: Der Tag danach! 00:01:47 Da hat sich gestern ganz schön was zusammengebraut. Orkantief Niklas fegt über Deutschland hinweg und sorgt für ordentlich Chaos. Sturmböen mit über 120 Stundenkilometern hinterlassen auch in Oberfranken ihre Spuren: Züge stehen still. Straßen sind blockiert. Bäume entwurzelt. Dächer abgedeckt. Stellenweise fällt der Strom aus.   Am drastischsten sind die Auswirkungen des Orkans in der Nähe von Pegnitz. Dort prallt ein Regionalexpress auf einen umgestürzten Baum, der die Gleise blockiert. Der Lokführer und ein Zugbegleiter werden dabei leicht verletzt, 140 Passagiere müssen evakuiert werden. Und dennoch kann Oberfranken einen Tag nach Niklas erleichtert aufatmen.     >>> Alle Fragen rund um "Niklas"-Schäden an Hab & Gut beantworten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der HUK-Coburg hier. <<<       Eishockey Playoffs: Freiburg schickt Bayreuth in die Sommerpause 00:01:02 Mit einem 0:2 Rückstand in der Serie fährt der EHC Bayreuth am Dienstag (31. März) zu den Wölfen aus Freiburg. Die Tigers sehen allerdings nicht viel Land gegen starke Breisgauer. 41 Strafminuten und ein ersatzgeschwächter Kader brechen den Bayreuthern das Genick. Nach einer absolut erfolgreichen Saison heißt es für den EHC jetzt Sommerpause.     Wetteraussichten vom 01. April 2015 00:01:35 Auch morgen ist das Wetter ungemütlich in Oberfranken. Von Regen über Graupel bis hin zu einigen Schneeflocken ist alles dabei. Dazu liegen die Temperaturen zwischen zwei und sieben Grad am Tag.     Sport: Oberfrankenweites Pilotprojekt "INDI-TRAK" 00:00:40 INDI-TRAK, das „Interdisziplinäres Trainings- und Athletikkonzept“ ist ein neuer sportwissenschaftlicher Ansatz, der den Mannschaftssport revolutionieren könnte. Deutschlandweit einmalig haben sich jetzt vier oberfränkische Klubs bereiterklärt in einem Pilotprojekt daran teilzunehmen. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in "Oberfranken Aktuell".   Hier erste Einschätzungen von Philipp Galewski (Geschäftsführer, medi bayreuth) und Marc Reinhardt (Assistent der Geschäftsführung, SpVgg Oberfranken Bayreuth).     Bayreuth: Jugendliche aus der ganzen Welt zu Gast 00:03:20 12 Jugendliche arbeiten derzeit auf dem Landesgartenschaugelände in Bayreuth am "Petit Châteu." Die Errichtung eines Labyrinths und einer Pagode aus insgesamt 7000 Weidenstecklingen ist ihr Ziel.   Und dafür haben sie eine weite Anreise in Kauf genommen: die jungen Leute kommen nicht nur aus Deutschland sondern auch aus Dänemark, Griechenland, Russland, Südkorea, den USA und aus Marokko.   Bamberg: Tödlicher Unfall noch nicht ganz geklärt 00:01:14 Ein Audi A3 rammt am Dienstagabend (31. März) in der Pödeldorfer Straße von Bamberg direkt am Ortseingang von hinten einen Toyota Yaris. Beide Fahrzeuge sind stadteinwärts unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls überschlägt sich der Toyota. Die Insassen werden leicht verletzt. Der Audifahrer hat weniger Glück: Für ihn endet der Unfall tödlich.   [@cmms_gallery:138766]   >>> Weiterführende Informationen zu dem Unfall <<<   >>> Unser erstes Video von dem Unfall <<<     Oberfranken in 100 Sekunden vom 01. April 2015 00:01:44 Oberfranken in 100 Sekunden – unter anderem mit diesen Themen:   Bamberg: Tödlicher Unfall am Dienstagabend   Oberfranken: Die Bilanz nach Sturmtief Niklas   Hilfe: "Workcamp" für die Landesgartenschau in Bayreuth   Wetter: Die aktuellen Aussichten für Oberfranken     Blick vom 31. März 2015 00:15:00 Blick über Altbayern und Franken – unter anderem mit diesen Themen…   Weiden: Prozess gegen NPD-Funktionär   Nürnberg: Stadt kämpft gegen Müllsammler   Regensburg: Stadt und Jahn besiegeln Stadion   Wunsiedel: Luisenburg castet Statisten     Eishockey Playoffs: VER Selb sichert sich Matchball in der Overtime 00:02:30 Der VER Selb musste sich am vergangenen Sonntag beim EV Regensburg in der Overtime geschlagen geben und den 1:1 Ausgleich in der Serie hinnehmen. Damit war ein Sieg im Heimspiel nötig um zwei Matchballspiele in der Best-Of-Five Serie zu sichern. Auch das Spiel am Dienstagabend (31. März) ging in die Verlängerung, diesmal aber mit dem besseren Ende für die Wölfe.     Bamberg: 29-jähriger Mann stirbt bei Verkehrsunfall 00:01:16 Schwerer Unfall in Bamberg: am Dienstagabend (31. März 2015) rammt in der Pödeldorfer Straße in Höhe des Ortseingangs ein Audi einen Toyota. Beide Fahrzeuge sind stadteinwärts unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls überschlägt sich der Toyota, dessen Insassen werden aber nur leicht verletzt. Für den Audifahrer endet der Unfall tödlich: sein Wagen prallt anschließend gegen einen Baum. Der Mann erliegt seinen schweren Verletzungen   [@cmms_gallery:138766]   Im Video: Alexander Czech vom Polizeipräsidium Oberfranken mit einer ersten Schilderung der Sachlage.   >>> Weiterführende Informationen zu dem Unfall HIER <<<     Zu Gast (31.03.15): Tour durch Oberfrankens Kirchen 00:15:00 Heute sind wir Zu Gast in außergewöhnlichen oberfränkischen Kirchen. Passend zum Osterfest stellen wir  drei von ihnen vor, unter anderem den "Dom des Frankenwaldes" St. Laurenzius in Buchbach.