100 Gramm Crystal in der Unterhose – Haftbefehl in Marktredwitz

Trotz mittlerweile bekannt hohem Fahndungsdruck und konsequentem Durchgreifen der Strafverfolgungsbehörden, gehen immer wieder junge Leute das Risiko des Einfuhrschmuggels von Crystal aus Tschechien ein. Einen 28-Jährigen erwischte es am Freitagabend in Marktredwitz, als ihn Schleierfahnder mit 100 Gramm der gefährlichen Droge im Zug aus Eger ertappten. Seine Risikobereitschaft führte ihn direkt ins Gefängnis. 

Die Beamten der Fahndungsgruppe Marktredwitz hatten gegen 18 Uhr bei der Kontrolle in einem Personenzug mit routiniertem Gespür einen jungen Mann ins Visier bekommen und überprüft. Bei einer Durchsuchung kamen schließlich aus der Unterhose des 28-jährigen Nürnbergers knapp 100 Gramm Crystal zum Vorschein und wurden sofort sichergestellt.

Zur weiteren Bearbeitung übergaben die Schleierfahnder den festgenommenen Rauschgiftkurier samt seiner brisanten Fracht an Kriminalbeamte aus Hof.

Nach einer Nacht in der Arrestzelle der Polizei folgte am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof die Vorführung des Mannes beim Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage.

Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Hof folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und schickte den Nürnberger wegen illegaler Einfuhr und dem Verdacht des illegalen Handels mit Amphetamin in Untersuchungshaft.



Anzeige