© TVO / Symbolbild

17-Jähriger droht Polizisten in Hof: „I WILL KILL YOU!“

Ein 17-jähriger Jugendlicher beschäftigte am gestrigen Montag (06. August) mehrmals die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Hof. Nach einem Hausfriedensbruch ging es für ihn in eine Haftzelle. Der junge Mann sieht sich nun mehreren Anzeigen gegenüber.

Hausverbot in der Gemeinschaftsunterkunft

Am Montagvormittag betrat der 17-Jährige, der mittlerweile in der Stadt wohnt, eine Gemeinschaftsunterkunft am Hofer Schollenteich. Dort wurde dem somalischen Asylbewerber ein Hausverbot erteilt. Da er die Unterkunft nicht verlassen wollte, wurde die Polizei hinzugezogen. Vor dem Eintreffen der Streife flüchtete er jedoch.

17-Jähriger missachtet Platzverweise

Trotz des Hausverbotes erschien der Jugendliche gegen 13:00 Uhr erneut in der Unterkunft und provozierte mehrere Bewohner. Dieses Mal traf ihn die Polizei vor Ort an. Die Beamten erläuterten ihm die Situation. Der 17-Jährige missachtete jedoch die Platzverweise der Polizei und provozierte weiterhin die Bewohner.

Jugendlicher zeigt sein Geschlechtsteil

Die Polizei sah sich schließlich gezwungen, den Asylbewerber in Gewahrsam zu nehmen. Im Haftraum der Polizei Hof bedrohte und beleidigte der polizeibekannte 17-Jährige mehrere Beamte. Neben zahlreichen Schimpftiraden bedrohte er die Beamten und schrie mehrmals: „I will kill you“. Damit war es aber immer noch nicht genug: Bei einer anschließenden Zellenkontrolle zeigte er zwei Beamtinnen noch sein Geschlechtsteil!

Mehrere Anzeigen gegen den 17-Jährigen

Der junge Mann wurde am Abend wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Laut Polizei wird er nun wegen Bedrohung, Beleidigung, mehrfachem Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.