© Freiwillige Feuerwehr Plech

300.000 Euro Brandschaden: Harvester geht bei Plech in Flammen auf

Bei Plech (Landkreis Bayreuth) brannte am Donnerstagnachmittag (22. April) ein Holzvollernter, umgangssprachlich Harvester genannt, vollständig aus. Der Schaden, den das Feuer verursachte, schätzte die Polizei auf rund 300.000 Euro. Der Arbeiter, der das Fahrzeug fuhr, kam mit dem Schrecken davon. Er blieb unverletzt.

Arbeiter kann sich gerade noch in Sicherheit bringen

Als der Mann mit dem landwirtschaftlichen Fahrzeug aus dem Wald bei Bernheck fuhr, qualmte es plötzlich unter der Motorhaube. Gedankenschnell Sprang der 25 Jährige aus dem Fahrzeug und verständigte die Feuerwehr. Nur wenige Sekunden später stand die Arbeitsmaschine in Flammen. Ausschlaggebend für das Feuer war laut Polizei ein technischer Defekt. Die Feuerwehr Plech konnte die Ausbreitung des Feuers verhindern und den Brand ablöschen. Da der Holzvollernter beinahe komplett ausbrannte, entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300.000 Euro.

Bilder von der Brandstelle
© Freiwillige Feuerwehr Plech© Freiwillige Feuerwehr Plech© Freiwillige Feuerwehr Plech© Freiwillige Feuerwehr Plech


Anzeige