© News5 / Holzheimer

Bayreuth: Wohnhausbrand verursacht 300.000 Euro Schaden

UPDATE (16:20 Uhr):

Ein Einfamilienhaus brannte am Donnerstagmittag im Bayreuther Stadtteil Aichig. Hierbei erlitten zwei Personen leichte Verletzungen. Der Sachschaden soll nach ersten Schätzungen rund 300.000 Euro betragen.

Umfangreiche Löscharbeiten

Kurz nach 13:00 Uhr wurden die Rettungskräfte zu dem Brand in der Polarstraße informiert. Bei Eintreffen der ersten Polizeikräfte stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Nachmittag hinein. Die beiden Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen, wurden jedoch durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Nachbarhaus wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung vorsorglich evakuiert.

Umliegende Straßen gesperrt

Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Die Kripo Bayreuth ermittelt. Aufgrund der Löscharbeiten wurden die umliegenden Straßen weiträumig abgesperrt. Dies führte zu Verkehrsbehinderungen.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

EILMELDUNG (13:34 Uhr):

Die Polizei teilt soeben mit, dass am Donnerstagmittag (10. September) in Bayreuth ein Wohnhaus in der Polarstraße brennt. Nach einer ersten Meldung von vor Ort erlitt eine Person Verletzungen. Einsatz- und Rettungskräfte sind bereits am Brandort eingetroffen und dort tätig.


Newsflash vom Donnerstag (10. September 2020)
Bayreuth: Hoher Schaden bei Wohnhausbrand im Stadtteil Aichig


Anzeige