© verbund.edeka

310 Millionen Euro Investition: EDEKA baut neues Logistikzentrum in Marktredwitz

Mit einem Neubau eines Zentral-und Regionallagers in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) reagiert der Handelskonzern EDEKA auf die jährlich zunehmende Artikelanzahl sowie eine überdurchschnittliche Umsatz-sowie Absatzsteigerung in den letzten Jahren und macht jetzt den bestehenden Logistikstandort in Marktredwitz für die nächsten Generationen zukunftssicher. In der Sitzung des Bauausschusses der Stadt gab es dafür am Dienstagabend grünes Licht.

Gebäudefläche wird über 100.000 Quadratmeter umfassen

Für den modernen Neubau investiert EDEKA knapp 310 Millionen Euro. Bereits vor zwei Jahren wurde für das Projekt eine rund 46 Hektar große Grundstücksfläche westlich des Industriegebietes Rathaushütte, unweit der A93 gelegen, gesichert. Die Fläche entspricht etwa der Größe von 64 Fußballfeldern. Die Gebäudefläche wird über 100.000 Quadratmeter umfassen. Derzeit beschäftigt die Gesellschaft in Marktredwitz 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Logistik sowie 70 Angestellte in der Verwaltung.

 

Der Neubau des Logistikzentrums ist für uns ein klares Bekenntnis zum Standort Marktredwitz. Für den Weg, den uns die Regierung, das Landratsamt als auch die Stadt geebnet haben und das zügige Genehmigungsverfahren, sind wir sehr dankbar. … Die beeindruckende Investition sichert nicht nur in Marktredwitz selbst, sondern weit über die Region hinaus eine Vielzahl von Arbeitsplätzen.

(Rainer Kämpgen, Logistik-Vorstand der EDEKA Unternehmensgruppe)

 

Alter Standort in die Jahre gekommen

Der um 1967 / 1968 in Betrieb genommene Altstandort in der Klepperstraße kommt hinsichtlich der zu erwartenden Artikelzahl an seine Grenzen. „Deshalb“, so Kämpgen weiter, „kam letztlich nur ein Neubau in Frage. Insbesondere werden die Bereiche Frische, Tiefkühl und Trockensortiment weiter wachsen und sich die Artikelanzahl von 13.000 auf circa 28.000 erhöhen.“

 

Auch Oberbürgermeister Oliver Weigel schätzt die Zusammenarbeit

 

Die Investitionsentscheidung von EDEKA zum Neubau, einhergehend mit einer Vergrößerung, Modernisierung und Optimierung des Logistik-Zentrums, ist eine ausgesprochen gute Nachricht für Marktredwitz und auch ganz Nordostbayern. … Durch den Bau des neuen Logistik-Zentrums werden nicht nur viele Arbeitsplätze in der Region gesichert – es sind auch zahlreiche positive Folgeeffekte zu erwarten. Ein derartiges Projekt wird weit über die Region hinaus für Aufmerksamkeit sorgen und ist ein wesentlicher Baustein zur weiteren Imagesteigerung Oberfrankens.“

(Oliver Weiger, Oberbürgermeister von Marktredwitz)



Anzeige