© News5 / Merzbach

39-Jähriger festgenommen: Bedrohungslage am Mittwochabend in Forchheim

Für einen größeren Polizeieinsatz sorgte am Mittwochabend (31. März) ein 39-Jähriger  in der Hans-Sachs-Straße in Forchheim. Zuerst bedrohte der Mann eine Nachbarin im Treppenhaus des Wohnanwesens. Anschließend wurden auch die alarmierten Polizeikräfte von ihm mit einem Küchenmesser bedroht.

Polizisten mit Küchenmesser bedroht

Als die Beamten an der Wohnungstür versuchten, den Mann zur Rede zu stellen, stellte sich der 39-Jährige mit einem langen Küchenmesser in der Hand entgegen und bedrohte die Polizisten. Anschließend schlug er die Tür zu und sperrte sich in seiner Wohnung ein.

39-Jähriger gibt nach einer Stunde auf

Der Polizei gelang es trotzdem, mit dem 39-Jährigen verbal in Kontakt zu bleiben. Nach rund einer Stunde wurde er durch Verhandlungen dazu gebracht, ohne Messer aus seiner Wohnung zu kommen. Anschließend wurde er widerstandslos festgenommen. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Wohnhaus geräumt und Straße gesperrt

Aufgrund der Bedrohungslage wurde das komplette Wohnhaus geräumt. Des Weiteren wurden Teile der Hans-Sachs-Straße vorübergehend für die Bevölkerung gesperrt.

Festgenommener kommt in die Psychiatrie

Da der 39-Jährige laut Polizeiangaben einen psychisch äußerst auffälligen Eindruck machte, wurde er nach seiner Festnahme in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.

Bilder vom Polizeieinsatz am Abend
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach


Anzeige