© TVO

50.000 Euro Sachschaden innerhalb einer Stunde

Zwei Auffahrunfälle sorgten am Samstag auf der A9 für mächtig Wirbel. Kurz vor 13.00 Uhr, musste ein 59 jähriger Darmstädter mit seinem Pkw auf der linken Spur der Autobahn in Richtung Berlin auf Höhe Bindlach bremsen.

Dies übersahen ein dahinter fahrender 32 jähriger Mittelfranke und ein 18 jähriger Fahranfänger aus Usedom.  Beide fuhren nacheinander auf den vorausfahrenden Pkw auf. Gut eine Stunde später ereignete sich dasselbe Unfallgeschehen auf der A9 kurz hinter Trockau in Richtung Nürnberg. Der 42 jährige Kroate musste bremsen und die 20 jährige Münchnerin und die 25 jährige Fürtherin konnten nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Bei den zwei Unfällen entstand ein Sachschaden von fast 50.000 Euro. Beim ersten Unfall wurden Autos im Wert von ca. 20.000 Euro beschädigt und beim Zweiten wurden rund 27.000 Euro zerstört.



Anzeige