© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

500 Jugendliche feiern zu laut im Hofgarten Bayreuth: Polizei räumt das Gelände!

In der Nacht zum Donnerstag (04. Juni) versammelten sich erneut zahlreiche Jugendliche, um im Hofgarten von Bayreuth das Wetter zu genießen. Die Polizei sprach in ihrer Mitteilung von bis zu 500 Personen. Hierunter waren Feiernde, die mit mitgebrachten Musikanlagen und durch lautes Grölen die Nachtruhe der Anwohner störten. Zudem wurde viel Müll in der Anlage verstreut. Letztendlich musste die Polizei einschreiten.

Großaufgebot der Polizei im Einsatz

Aufgrund der Zustände in der Nacht zum Feiertag musste die Polizei den Hofgarten letztendlich räumen. Hierzu musste die Bayreuther Polizei Hilfe aus angrenzenden Dienstbereichen in Anspruch nehmen. Im Rahmen der Räumung bildete sich eine größere Gruppe, die lautstark gegen die Maßnahmen der Polizei skandierte.

Räumung dauert zwei Stunden

Laut Polizeiangaben dauerte es zwei Stunden, die Situation unter Kontrolle zu bringen und zu bereinigen. Hierbei sprachen die Beamten zahlreich Platzverweise. Zudem stellte man zwei Musikanlagen sicher, da diese immer wieder auf laut gestellt wurden. Anzeigen wegen Ruhestörung waren der Fall.

Hofgarten wird weiter überwacht

Wie die Polizei abschließend mitteilte, wird man den Hofgarten insbesondere an den Wochenenden verstärkt kontrollieren. Auch ein Sicherheitsdienst sowie die Sicherheitswacht sind zukünftig in die Überwachung eingebunden.



Anzeige