© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Feuer in Meeder: Ballenpresse geht mitten auf dem Feld in Flammen auf

Am Mittwoch (17. Juli) ging in Wiesenfeld, einem Ortsteil von Meeder (Landkreis Coburg), eine Ballenpresse in Flammen auf. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Der Sachschaden ist mit 60.000 Euro jedoch erheblich.

71-Jähriger presst Strohballen auf dem Feld

Gegen 17:30 Uhr fuhr ein 71-Jähriger mit seinem Traktor auf einem Feldstück zwischen Meeder und Wiesenfeld und presste mit einer nachgehängten Ballenpresse Strohballen, als diese plötzlich Feuer fing. Der Fahrer konnte die Presse noch abhängen und die Zugmaschine in Sicherheit bringen, bevor das Gerät gänzlich in Feuer aufging und ausbrannte.

Ein Stein im Mähwerk löste offenbar das Feuer aus

Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 60.000 Euro. Ursache für das Feuer war vermutlich ein Stein, der ins Mähwerk geraten war, und durch Funkenflug das stark ausgetrocknete Stroh in Brand setzte. Der Brand wurde von den Feuerwehren aus Meeder, Wiesenfeld und Lautertal gelöscht.



Anzeige