6,1 % mehr Lohn für Raps-, Ireks- und Lumen-Mitarbeiter

Nach zahlreichen Warnstreiks und betrieblichen Protestkundgebungen in der bayerischen Nährmittelindustrie konnten sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und der Arbeitgeberverband der Bayerischen Ernährungswirtschaft (abe) in der zweiten Verhandlungsrunde einigen.

Dabei wurde eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 3,1 % ab August 2014 und weitere 3,0 % ab Juli 2015 festgelegt. Die Ausbildungsvergütungen steigen um zweimal 35 Euro je Ausbildungsjahr. Die beiden untersten Lohngruppen steigen 2014 überproportional um jeweils 3,5 % und alle Beschäftigten erhalten im August einen Einmalzahlung von 100 Euro netto. Dieser neue Tarifvertrag läuft bis Mai 2016.

Zu dem Tarifgebiet der bayerischen Nährmittelindustrie – mit circa 7.500 Beschäftigten – gehören unter anderem auch die Firmen Raps, Ireks und Lumen aus Kulmbach.



Anzeige