64- Jährige betrunkene Berlinerin läuft Bayreuther ins Auto

Freitagnacht lief eine 64-jährige Berlinerin vom Luitpoldplatz in Richtung Bahnhof. Den Fußgängerweg über den Hohnezollernring überquerte sie obwohl die Ampel auf Rot stand und ohne sich umzuschauen. Hierbei wurde sie vom rechten Außenspiegel des Personenkraftwagens eines 33-jährigen Bayreuthers erfaßt und zu Boden geschleudert, wobei der rechte Oberarmknochen der Frau brach. Ein  Alkotest, welcher bei der Verletzten durchgeführt wurde, erbrachte ein Ergebnis von 3,2 Promille. Zur ärztlichen Versorgung wurde die Frau ins Klinikum verbracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro.



Anzeige