© Kulmbacher Brauerei AG

66. Kulmbacher Bierwoche: Die Festwirte stehen fest

Die Wirte der 66. Kulmbacher Bierwoche stehen fest. Vom 25. Juli bis zum 02. August werden sich in jeder der vier Bierstadel-Ecken  eigens für die Bierwoche ausgewählte Festwirte um den Ausschank der Festbiere kümmern.

„Casa“-Flair in der Kulmbacher-Ecke

In der Kulmbacher-Ecke steigt Matthias Wuschek, Wirt des „Casablanca“ in Kulmbach, zum zweiten Mal in das Bierfestgeschehen ein. „Wir werden wieder mit großer Leidenschaft beim Ausschank des Kulmbacher Festbieres dabei sein, denn jeder soll von uns ein perfekt gezapftes Bier bekommen“, kündigt Wuschek an.

Seelöwen-Wirt in der Mönchshof-Ecke

Um die „flüssige Nahrung“ in der Mönchshof-Ecke wird sich dieses Jahr wieder Werner Glaser zusammen mit seiner Frau Edeltraut, Wirte des Gasthauses „Zum Seelöwen“, kümmern. „Es ist mir eine Ehre, dieses Jahr nun schon zum fünften Mal allen Kulmbachern und unseren Gästen aus Nah und Fern das Mönchshof-Festbier einschenken zu können. Das wird – wie immer – ein großer Spaß werden“, so Glaser.

„Der Fritz“ in der EKU-Ecke

In der EKU-Ecke geht dieses Jahr erneut Fritz Räther, von der Gaststätte „Räther“ in Oberzettlitz an den Start. Die Kulmbacher Bierwoche ist für den Wirt ein Muss. “Wir werden darauf achten, dass auch wirklich jeder zügig ein kühles Bier bekommt.“

Der „Hagleiten-Wirt“ in der Kapuziner-Ecke

Die Kapuziner-Ecke wird zum sechsten Mal fest im Griff von Günter Limmer sein, der das  Restaurant „Hagleite“ betreibt. „Ich hoffe auch in diesem Jahr wieder auf neun sonnige Tage und einen vollen Kapuziner Biergarten“, so das Kulmbacher Urgestein. Zum regulären Festbetrieb hat er zusätzlich im Außenbereich einen bestuhlten Biergarten zu bedienen.

„Feste Genüsse“ auf der Bierwoche

Verantwortlich für die „festen“ Genüsse ist im Bierstadel ist erneut die Frankenfarm aus Himmelkron. Im Außenbereich Fisch- und Feinkost Reich und die Kulmbacher Metzger Lauterbach und Ohnemüller die Gäste.

 



 



Anzeige