© Thomas Fickenscher

7. Berlin Firefighter Stairrun: Starke Performance der Feuerwehrler aus dem Landkreis Hof

Acht Kameradinnen und Kameraden aus drei Feuerwehren des Landkreises Hof gingen am letzten Samstag (6. Mai) beim  7. Berlin Firefighter Stairrun ins Rennen. Das wochenlange, harte und schweißtreibende Training, bei dem man unter anderem verschiedenste hohe Objekte in Stadt und Landkreis Hof bestieg, zahlte sich für die Teilnehmer aus dem Landkreis Hof nun aus. Unter 370 Zweierteams aus acht Nationen, belegten die zwei Herrenteams aus Helmbrechts und Rehau, das gemischte Herrenteam aus Helmbrechts und Münchberg, sowie das Damenteam aus Münchberg respektable Plätze.

© Thomas Fickenscher
Martin Schuberth (l) startete mit Tobias Sauermann (r)
© Thomas Fickenscher
Die Münchbergerinnen Sandra Schuldner (l) & Milena Spörl (r)
© Thomas Fickenscher
Geschafft! Matthias Puchta (l) & Florian Rietsch (r) auf der Dachterrasse

Über 770 Treppenstufen hinauf auf die Aussichtsplattform

Schauplatz des sogenannten "Firefighter Stairrun" ist jährlich das Park Inn Hotel am Berliner Alexanderplatz. Das Gebäude ist hierbei für jeden Feuerwehrler die Herausforderung schlechthin. Die Teilnehmer mussten mit kompletter Schutzausrüstung und angeschlossenem Atemschutzgerät vom Alexanderplatz aus, durch das Treppenhaus im Hotel auf die Aussichtsplattform kommen. Diese befindet sich in einer Höhe von 110 Metern. Es galt hierbei, bepackt mit 25 Kilo Ausrüstung, insgesamt 39 Stockwerke mit 770 Treppenstufen zu überwinden.

Guter Partner, Mut & Willen

Mit einem guten Partner, jede Menge Mut und den absoluten Willen, diese Herausforderungen zu meistern, machten sich die Teilnehmer aus dem Landkreis Hof bereits am letzten Freitag (5. Mai) auf den Weg in die Bundeshauptstadt, um einen Tag später fit den Wettkampf absolvieren zu können.

Die Ergebnisse der Teilnehmer aus dem Landkreis Hof:

  • Mit nur 8:38 Minuten belegte der Routinier Martin Schuberth (Helmbrechts) mit  Teampartner Tobias Sauermann (Münchberg) einen überragenden 44. Platz.
  • Ihren Premierenlauf hatten Matthias Puchta und Florian Rietsch (Rehau), den sie nach 10:58 Minuten auf dem 199. Platz belegten.
  • Ebenfalls zum ersten Mal waren mit dabei Thomas Fickenscher und Eric Brendel (Helmbrechts), die die Dachterrasse nach 12:31 Minuten erreichten, was in der Gesamtwertung den 272. Platz bedeutete.
  • Das Damenteam um Milena Spörl und Sandra Schuldner (Münchberg) landeten mit 17:24 Minuten auf dem 7. Platz der Wertung bei den Kameradinnen.

Für einen neuen Streckenrekord sorgte ein Herrenteam aus Stettin (Polen): Sie benötigten für den Durchgang sensationelle 5:41 Minuten.

© Thomas Fickenscher
Da gehts hoch - Thomas Fickenscher (l) & Eric Brendel (r)
© Thomas Fickenscher
Letzte Vorbereitungen von Martin Schuberth (l) und Tobias Sauermann (r)
© Thomas Fickenscher
Los gehts für die Milena Spörl (l) und Sandra Schuldner (r)
© Thomas Fickenscher
Mit 25kg Gepäck gehts für Eric Brendel (l) & Thomas Fickenscher (r) in Etage 39!


Anzeige