70 tote Hühner: Stall in Sollenberg brennt komplett aus

Beim Brand eines Hühnerstalls im Gräfenberger Ortsteil Sollenberg (Landkreis Forchheim) verendeten am Dienstagabend (12. November) 70 Hühner qualvoll. Es entstand ein fünfstelliger Sachschaden. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Hühnerstall brennt lichterloh

Gegen 20:00 Uhr zündete ein 49-Jähriger den Ölofen im Vorraum eines 50 Quadratmeter großen Hühnerstalls an. Zwei Stunden später bemerkte er von seiner Wohnung aus einen Feuerschein. Beim Nachschauen schlugen ihm die Flammen bereits beim Öffnen der Eingangstür zum Hühnerstall entgegen. Eigenständige Löschversuche mit einem Feuerlöscher scheiterten.

100 Feuerwehrkräfte vor Ort

Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr, die mit rund 100 Einsatzkräften anrückte. Diese brachten das Feuer unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude. Der Hühnerstall brannte jedoch vollständig aus. Die darin befindlichen 70 Hühner kamen zu Tode. Der Sachschaden wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Bei den Löschversuchen zog sich der 49-Jährige eine leichte Rauchgasvergiftung zu.



Anzeige