73-Jährige zu Hause in Stockheim überfallen

Opfer eines dreisten Überfalls wurde am Mittwochabend eine 73-jährige Frau aus Stockheim, als sie zwei bislang unbekannte Männer in ihrem eigenen Haus überfielen. Die Täter entkamen mit mehreren tausend Euro. Kurz nach 19.15 Uhr klingelten die Unbekannten an der Haustüre der Rentnerin in der Kronacher Straße. Als die Stockheimerin öffnete, drängten sie die zwei Räuber in ihre Räumlichkeiten zurück und forderten von der Frau Bargeld. Den Tätern fiel schließlich eine Geldkassette mit dem Ersparten der Seniorin in die Hände. Damit allerdings noch nicht zufrieden, bedrohten sie die betagte Frau, woraufhin das eingeschüchterte Opfer den beiden Männern auch den Schlüssel für den Tresor in der Wohnung aushändigte. Noch bevor sie den Safe, in dem sich allerdings keine Wertsachen befanden, öffneten, fesselten sie die 73-Jährige an einen Stuhl. Anschließend flüchteten die Räuber unerkannt aus dem Haus. Der Rentnerin gelang es kurze Zeit später, sich selbst aus ihrer misslichen Lagen zu befreien und Hilfe zu rufen. Sie kam mit dem Schrecken davon. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos.

Die beiden Männer sind geschätzte 20 Jahre alt und haben einen dunklen Teint. Sie sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent. Während einer der Räuber etwa 180 Zentimeter groß und schlank war, wird sein untersetzter Komplize auf etwa 165 bis 170 Zentimeter geschätzt.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe bei der Klärung des Überfalls:

–          Wer kennt die beiden Männer oder kann Hinweise zu deren Aufenthaltsort geben?

–          Wem sind die Räuber am Mittwochabend während ihrer Flucht aufgefallen?

–          Wer hat sonst Wahrnehmungen zum Überfall im Bereich der Kronacher Straße gemacht?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/6450 entgegen.

 



Anzeige