8,5 Millionen für Erweiterung des Bamberger Staatsrchives

Die massive Raumnot im Bamberger Staatsarchiv hat bald ein Ende!

Es sind Planungen für ein neues Magazingebäude angelaufen. Der zuletzt auf 8,5 Millionen Euro geschätzte Bau soll auf dem Nachbargrundstück des Staatsarchivs im Bamberger Haingebiet entstehen. Nachdem die Bayerische Staatsregierung nun erste Gelder bewilligt hat, können die Pläne endlich konkretisiert werden. Das Staatsarchiv in Bamberg kämpft bereits seit Jahren mit akuter Raumnot, die sich in den nächsten Jahren noch massiv zuspitzen wird. In den nächsten 25 Jahren müssen schätzungsweise rund 19.000 Laufmeter Archivgut untergebracht werden. Derzeit sind Teile des Bestandes im Coburger Staatsarchiv sowie in einer Lagerhalle bei Bamberg untergebracht. Die Einweihung des Neubaus wird frühestens 2016 gefeiert.

 



Anzeige