A 70 / Bad Berneck: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Am Montagnachmittag (17. Oktober) ereignete sich auf der A 70 kurz vor dem Autobahndreieck Bayreuth/Kulmbach in Richtung Bayreuth ein Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten. Eine 23-jährige Audifahrerin aus Bamberg  fuhr auf den Fiat einer 65-jährigen Frau aus dem Landkreis Kulmbach auf. Beide Fahrzeuge gerieten ins Scleudern und wurden stark beschädigt.

Beide Fahrzeuge prallen gegen Betonleinwand

Eine 23-Jährige fuhr aus bisher ungeklärten Gründen auf der A70 auf den Wagen einer anderen Frau auf, welche dadurch ins Schleudern geriet und an die rechte Betonleitwand prallte. Anschließend überschlug sich ihr Fahrzeug und kam auf der rechten Fahrspur zum Liegen. Das Auto der Unfallverursacherin geriet ebenfalls ins Schleudern und streifte die Betonleitwand. Beide Frauen wurden durch den Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt und mit dem BRK (Bayerisches Rotes Kreuz) in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Sperrung des rechten Fahrstreifens

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird mit etwa 15.000 Euro beziffert. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sowie Absicherung und Reinigung der Fahrbahn durch die Autobahnmeisterei Thurnau musste der rechte Fahrstreifen für über drei Stunden gesperrt werden.



Anzeige