A 73 (Lkr. Coburg und Lichtenfels): Unfälle bei Starkregen

Im Verlaufe der Regenschauer am Sonntag (28. Juni) mittag mußte die Coburger Verkehrspolizei zwei Verkehrsunfälle auf der A 73 aufnehmen.

24-jähriger kommt von der Fahrbahn ab

Zunächst kam ein 24 Jahre alter Mann zwischen Rödental und Ebersdorf in Höhe Rögen (Lkr. Coburg) von der Fahrbahn ab. Der BMW des Kronachers kam im Grünstreifen zum Stehen und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Verursacher blieb unverletzt; es entstand ein Sachschaden von geschätzt 5.000 Euro.

61-jähriger Mann verliert aufgrund einsetzendem Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug

Schlimmere Folgen hatte ein Unfall wenig später gegen 13.30 Uhr bei Ebensfeld (Lkr. Lichtenfels). Hier hatte ein 61-jähriger Mann aus Thüringen die Autobahn in Richtung Suhl befahren. Bei einsetzendem Regen verlor auch er die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts von der Straße ab. Der Chevrolet überschlug sich mehrfach und kam auf dem Dach zum Liegen. Die 3 Fahrzeuginsassen konnten sich selbst befreien, mussten jedoch zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer wurde stationär aufgenommen. Der Sachschaden beträgt hier  etwa 20.000 Euro. In beiden Fällen wurde als Unfallursache die nicht der Witterung angepasste Geschwindigkeit ermittelt. Gegen die Verursacher wurden entsprechende Verfahren eingeleitet; es drohen hohe Bußgelder.

 



 



Anzeige