A9 / Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Unfall bei Nässe unverletzt überstanden

Eine zu hohe Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn führte am Mittwochabend (9. Juli) zu einem Unfall auf der Autobahn A9 im Bereich Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Dabei verunfallte ein 63-Jähriger aus Kulmbach mit seiner Ehefrau.

63-jähriger Mann ist mit dem Fahrzeug auf der Autobahn ins Schleudern geraten

Der Mann war mit seinem Sportwagen in Richtung Berlin unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Pegnitz (Lkr. Bayreuth) geriet das Fahrzeug bei Regen ins Schleudern. Nach einem Aufprall an der Betonleitwand überquerte es alle Fahrspuren und stieß nach einem Einschlag in die Schutzplanke mit einem Mobilkran zusammen. Trotz des heftigen Unfalls konnten der 63-Jährige und seine Ehefrau das Wrack unverletzt verlassen. Der Schaden an den Fahrzeugen und Verkehrseinrichtungen beträgt fast 18000 Euro. Die nicht-angepasste Geschwindigkeit wird einen Bußgeldbescheid mit Punkten nach sich ziehen.

 



 



Anzeige