A 93/Schönwald (Lkr. WUN): Alkoholisiert Unfallflucht begangen

Eine Mitteilung wegen stark verschmutzter Fahrbahn auf der Autobahn A 93 stellte sich am Donnerstagmorgen als Verkehrsunfallflucht heraus. Zuerst ging die Mitteilung ein, dass die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Schönwald und Rehau-Süd, in Fahrtrichtung Hochfranken stark verschmutzt sei. Die Beamten der Verkehrspolizei Hof stellten vor Ort fest, dass ein, bis zu dem Zeitpunkt unbekanntes Fahrzeug, zwei Mal in die rechte Außenschutzplanke geprallt war und diese beschädigt hatte. Der Verursacher befand sich jedoch nicht mehr vor Ort. Am Pendlerparkplatz an der Anschlussstelle Rehau-Süd fanden die Beamten dann den unfallbeschädigten BMW eines 62-Jährigen aus dem Landkreis Wunsiedel. Er saß am Steuer seines Wagens und die Beamten bemerkten Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab über 1,5 Promille. Durch den Unfall verursachte der Mann Sachschaden an seinem Auto und der Leitplanke in Höhe von zirka 20.000 Euro. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen.  Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.



Anzeige