© Bundespolizei

Berg (Lkr. Hof): Iraker schleust Syrer über die A9

Der Selber Zoll vereitelte am Dienstagmorgen (21. Oktober) auf der Autobahn A9 eine Schleusung von mehreren Syrern. Ein irakischer Schleuser war mit vier syrischen Männern in Richtung Berlin unterwegs als die Polizei auf den Transport aufmerksam wurde.

Gegen 9:45 Uhr hatten die Polizisten einen PKW mit schwedischer Zulassung gesichtet und ihn anschließend im Bereich Berg (Landkreis Hof) kontrolliert. Erforderliche Reisedokumente für die Einreise und den Aufenthalt nach Deutschland hatten die vier Syrer nicht. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass die Migranten von dem 34-jährigen irakischen Fahrer in Mailand abgeholt wurden und nach Dänemark transportiert werden sollten.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen den Iraker wegen der Schleusung von Ausländern aufgenommen. Die vier syrischen Männer im Alter von 22 bis 47 Jahren wurden an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Zirndorf weitergeleitet.

 



 



Anzeige