A 9/Betzenstein: Rad fliegt in den Gegenverkehr

Einen normalen Unfallschaden vermuteten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth zunächst, als sie am Montagnachmittag einen beschädigten ungarischen Lastwagen auf der Autobahn beim Parkplatz Sperbes feststellten. Der 32-jährige Fahrer zeigte den Polizisten nun, dass das Rad eines anderen Lastwagens sein Fahrzeug in einer Höhe von zwei Metern getroffen und die gesamte Seite beschädigt hatte. Die weiteren Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein Lastwagen aus Ansbach, der in entgegengesetzter Richtung fuhr, die Zwillingsreifen einer Achse wegen eines technischen Defekts verloren hatte. Eines der großen Räder übersprang die Mittelabtrennung der Autobahn und schlug auf der Gegenfahrbahn in den ungarischen Lastwagen ein. Vom zweiten Rad, welches offensichtlich die Autobahn verließ, fehlte jede Spur. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von über 10.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.



Anzeige