A70 / A73 Gundelsheim: 76.000 Euro Schaden nach zwei schweren Unfällen!

Zwei Verkehrsunfälle in Folge ereigneten sich am Mittwochnachmittag (11. September) als eine 56-Jährige von der Autobahn A70 am Autobahnkreuz Bamberg auf die Autobahn A73 in Fahrtrichtung Suhl einfuhr und dort einen Lkw übersah. Kurze Zeit später kam es im darauffolgenden Rückstau auf der A70 zum zweiten Zusammenstoß.

56-Jährige verursacht zwei Zusammenstöße

Auf der A73 übersah die 56-Jährige den Sattelzug, der sich auf dem rechten Fahrstreifen befand. Ihr Wagen wurde an der Front vom Lkw erfasst. Durch die Wucht des Zusammenpralls schleuderte die 56-Jährige mit ihrem Wagen auf die linke Spur und kollidierte dort noch mit dem 57-Jährigen Kleintransport-Fahrer. Der Kleintransporter prallte im Anschluss gegen die mittlere Leitplanke.

35-Jährige bleibt bis zur Frontscheibe unter dem Anhänger stecken

Die 35-Jährige war mit ihrem Skoda auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth unterwegs und bemerkte den Rückstau, der sich durch den ersten Unfall bildete, zu spät. Sie fuhr im Anschluss in das Heck eines Lkw, bei der ihr Auto bis zur Frontscheibe unter dem Anhängeraufbau des Lkw stecken blieb.

56-Jährige ist verletzt

Die eintreffenden Rettungskräfte brachten die 57-Jährige in ein Krankenhaus, die durch den Unfall leichte Verletzungen erlitt. Ihr Pkw und der Kleintransporter des 57-Jährigen waren total beschädigt und mussten vor Ort geborgen werden. Die 35-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Beim ersten Unfall entstand ein Gesamtschaden von 61.000 Euro. Beim Zweiten ein Sachschaden von 15.000 Euro.



Anzeige