A70 / Harsdorf: Totalschaden nach Ausbremsmanöver

Am Dienstag (31. März) befuhr ein 22-Jähriger mit seinem schwarzen Audi A 3 gegen 06:00 Uhr die Autobahn A70 in Richtung Bamberg. Auf Höhe Harsdorf (Landkreis Kulmbach) wollte er einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Pkw überholen, als dieser plötzlich ohne zu blinken auf die linke Fahrspur wechselte, um einen Lkw zu überholen.

14.000 Euro Schaden

Um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu vermeiden, bremste der Audifahrer ab und geriet dadurch ins Schleudern. Deshalb prallte er gegen die rechte Schutzplanke und dann auf der linken Seite gegen die Betonleitwand. Sein Pkw kam total beschädigt auf der linken Fahrspur zum Stehen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.  Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 14.000 Euro.

Zeugen des Unfalls gesucht

Der unbekannte Autofahrer, der den 22-Jährigen zum Abbremsen zwang, fuhr weiter, ohne anzuhalten. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei in Bayreuth in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer ist 0921/506-2330.

 



 



Anzeige