Unfall auf der A70: Motorradfahrer stirbt zwischen Eltmann und Viereth-Trunstadt

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn A70 verstarb am Dienstagabend (27. April) zwischen den Anschlussstellen Eltmann (Unterfranken) und Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) ein 37 Jahre alter Motorradfahrer. Die Autobahn in Richtung Bayreuth war zur Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt.

Biker verunfallt in einer Rechtskurve

Wie die Polizei berichtete, war der Fahrer aus dem Landkreis Bamberg gegen 21:15 Uhr mit seiner Kawasaki zwischen Eltmann und Viereth-Trunstadt in Richtung Bayreuth unterwegs. Auf Höhe Stettfeld (Landkreis Haßberg) kam der 37-Jährige mit seiner Maschine am Beginn einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und geriet in die Mittelschutzplanke. Dabei stürzte der 37-Jährige und blieb leblos auf der Fahrbahn liegen.

Erste Hilfe ohne Erfolg

Ersthelfer leiteten umgehend Erste Hilfe. Alle Bemühungen waren jedoch vergebens. Ein Notarzt konnte wenig später vor Ort nur noch den Tod des Mannes feststellen.

A70 für rund vier Stunden gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle, der die Beamten der Verkehrspolizei Bamberg bei der Unfallaufnahme unterstützte. Neben dem Notarztteam waren auch die umliegenden Feuerwehren im Einsatz. Die Autobahn war in Richtung Bayreuth bis circa 01:15 Uhr gesperrt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von rund 5.000 Euro.

Polizei sucht Unfallzeugen

Die Verkehrspolizei Bamberg bittet unter der  Rufnummer 0951 / 91 29-0 um Hinweise von Zeugen, die den Verkehrsunfall am Dienstagabend beobachtet haben.



Anzeige