A70 / Oberhaid (Lkr. Bamberg): 50.000 Euro Schaden bei Unfall

Sonntagnacht (25. Oktober) ereignete sich auf der Autobahn A70 in Richtung Bayreuth ein Auffahrunfall. Ein 31-Jähriger Audi-Fahrer fuhr hierbei auf einen Toyota auf. In der Folge dieses Unfalls geschahen zwei weitere Zusammenstöße.

Audi prallt auf Toyota

Aus Unachtsamkeit prallte der Audi-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit auf seinen Vordermann auf. Dieser kam ins Schleudern und stieß gegen die Leitplanke. Am Ende blieb der Toyota stark beschädigt auf dem linken Fahrstreifen liegen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Hoher Sachschaden durch Folgeunfälle

Infolge des Unfalls kam es zu einem Rückstau. Hier konnte der Fahrer eines Volvos nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr einem 23-Jährigen BMW-Fahrer ins Heck. Dieser wurde dabei leicht verletzt.

Ein 33-Jähriger Kia-Fahrer nahm das Stauende ebenfalls zu spät wahr, zog deshalb nach links und blieb zwischen dem Volvo und der Mittelschutzplanke stecken. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Die Schadenshöhe belief sich auf circa 50.000 Euro.

 





Anzeige