© News5 / Merzbach

A70 / Thurnau: Beziehungsstreit endet tödlich

UPDATE

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag (04. September) gegen 20.30 Uhr auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth kurz nach der Anschlussstelle Thurnau-Ost (Landkreis Kulmbach). Nach einem Beziehungsstreit überquerte ein 39 Jahre alter Mann die Autobahn und wurde von einem Pkw erfasst. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Streit mit verheerenden Folgen

Auf Grund eines Streites mit ihrem Lebensgefährten hatte die Fahrzeugführerin ihren Pkw auf dem Standstreifen angehalten. Ihr 39 Jahre alter Beifahrer aus dem Landkreis Kulmbach stieg aus und überquerte die Autobahn hin zur Mittelschutzplanke, entschloss sich dann aber offensichtlich wieder zurück zum Standstreifen zu gehen. In diesem Moment wurde er von einem 65-jährigen Rentner aus Sachsen mit seinem Pkw frontal erfasst. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Mann tödliche Verletzungen.

Autobahn komplett gesperrt

Zur Unfallaufnahme musste die Autobahn bis 23:45 Uhr in Richtung Bayreuth komplett gesperrt werden. Die Unfallaufnahme der Polizei wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durch einen Gutachter unterstützt. Der Sachschaden wird mit etwa 2.000 Euro beziffert.

ERSTMELDUNG 21:15 Uhr:

Auf der Autobahn A70 kam es zwischen den Anschlussstellen Thurnau-Ost und Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) am Montagabend (4. September) zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Wie die Polizei soeben berichtete, wurde auf der Fahrbahn in Richtung Bayreuth ein Fußgänger von einem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt. Die Fahrbahn in Richtung Bayreuth ist momentan gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Eine Umleitung ist eingerichtet. Nähere Einzelheiten zu dem Vorfall liegen noch nicht vor.



Anzeige