A70 / Thurnau: Pkw prallt ungebremst in Sattelzug

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A70 bei Thurnau (Landkreis Kulmbach) erlitt am Montagvormittag (27. November) ein Autofahrer (29) mittelschwere Verletzungen. Der Mann aus dem Landkreis Bayreuth prallte mit seinem Pkw in das Heck eines Sattelzuges.

Ungebremst auf Sattelzug aufgefahren

Mit 45 km/h fuhr der mit Getreide beladene Sattelzug am Ende der Steigungsstrecke nach der Ausfahrt Thurnau-West in Richtung Bamberg. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah der 29-Jährige den Truck oder schätzte dessen Geschwindigkeit falsch ein. So fuhr mit seinem Renault Kangoo ungebremst auf den Sattelzug auf.

20.000 Euro Unfallschaden

Der 58-jährige Trucker aus dem Landkreis Bayreuth blieb unverletzt. Der Renault-Fahrer kam per Rettungsdienst in das Krankenhaus. Sein Auto verbuchte die Polizei als Totalschaden. Der Gesamtschaden betrug 20.000 Euro. Während der Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn bildete sich ein bis zu zwei Kilometer langer Stau. Ein Fahrstreifen war in Richtung Bamberg für mehrere Stunden gesperrt.



Anzeige