A70/Oberhaid: 35-Jähriger fährt auf Auto mit Säugling auf

Am Mittwochabend (02. November) kam es auf der A70 bei Oberhaid in Richtung Bayreuth zu einem Auffahrunfall und einem Folgeunfall. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt. In einem der Wagen befand sich ein Säugling. Es entstand ein Sachschaden von rund 31.500 Euro.

35-Jähriger fährt auf Honda auf

Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr am Mittwochabend ein 35-jähriger Toyota-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen der A 70 in Richtung Bayreuth auf einen voraus fahrenden Honda auf. Dieser geriet daraufhin ins Schleudern und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Volvo-Fahrerin streift Unfallwagen

Einer 24-jährigen Hyundai-Fahrerin gelang es noch unbeschädigt an der Unfallstelle vorbei zu fahren. Eine nachfolgende Volvo-Fahrerin streifte jedoch beim Ausweichen sowohl den Honda, als auch den inzwischen stehenden Hyundai.

Im Honda befand sich ein Säugling

Beim Unfall wurden sowohl der 35-Jährige Toyota-Fahrer sowie die Beifahrerin im Honda leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ein im Honda mitfahrender Säugling wurde vorsorglich ebenfalls zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Honda konnte nicht mehr weiter fahren

Der Honda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von zirka 31.500 Euro. Zur Reinigung und Absicherung der Unfallstelle befand sich die Freiwillige Feuerwehr Oberhaid vor Ort.



Anzeige