A72: Auto beim Einfädeln abgedrängt?

Am Samstagnachmittag, 16.30 Uhr, ereignete sich im Bereich des Vogtlanddreiecks in nördlicher Fahrtrichtung ein Verkehrsunfall, mit einer leicht verletzten Person. Eine 21-jährige Studentin aus Berlin befuhr mit ihrem Daewoo die A9 in nördlicher Richtung im Bereich des Vogtlanddreiecks auf dem mittleren Fahrstreifen der dreispurig ausgebauten Autobahn. Sie schilderte, dass  plötzlich und unvermittelt ein silberfarbener Mercedes Benz mit Berliner Zulassung von der Einfädelspur der A72 zur A9 nach links auf ihre Fahrspur wechselte. Um einen Unfall zu vermeiden, entschloss sich die junge Frau nach links auszuweichen. Bei dem Fahrmanöver geriet ihr Daewoo außer Kontrolle und krachte zunächst gegen den Berliner Mercedes, schleuderte dann weiter und kollidierte anschließend mit der rechten und der mittleren Schutzplanke. Sie kam dann auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Die Frau erlitt bei dem Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Der 53-jährige Fahrzeugführer des Berliner Mercedes Benz blieb unverletzt. Er gab an, lediglich von der Einfädelspur auf den rechten Fahrstreifen gewechselt zu haben. Da zum Unfallhergang widersprüchliche Angaben gemacht wurden, bittet die Verkehrspolizeiinspektion Hof Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter 09281/704-803 zu melden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.500 Euro.



Anzeige