Bamberg: Kieslaster verunglückt – Stauchaos auf der A73

Ein Sachschaden von rund 165.000 Euro und eine leicht verletzte Person sind am Montagfrüh (18. August) die Folgen eines Reifenplatzers an einen mit rund 28 Tonnen Schotter beladenen Lkw auf der Autobahn A73. Zudem staute sich der Verkehr in beiden Richtungen auf mehrere Kilometer.

Der 48-jährige Fahrer eines Sattelzuges fuhr am Montagmorgen auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Nürnberg. Während der Fahrt platzte der linke Vorderreifen des LKWs und der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lkw durchbrach die Mittelschutzplanke, stürzte auf die rechte Fahrzeugseite und blieb quer zur Fahrbahn liegen. Der geladene Gleisschotter wurde über beide Richtungsfahrbahnen verteilt und beschädigte den Pkw einer 28-jährigen Opel-Fahrerin auf der Gegenfahrbahn. Aus dem Lkw traten zudem mehrere Liter Diesel aus. Der Treibstoff lieb ins Bankett. Um dieses zu reinigen, musste die Fahrbahn in Richtung Suhl vollständig gesperrt werden. Aufgrund der Bergungs- und Reinigungsarbeiten kam es in beiden Fahrtrichtungen zu Stauungen des Verkehrs bis in den Nachmittag.

 



 



Anzeige