© News5 / Merzbach

A73 / Ebensfeld: BMW-Fahrerin lebensgefährlich verletzt

Ein schrecklicher Verkehrsunfall ereignete am Donnerstagabend (19. Juli) auf der A73 bei Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels). Eine 64-Jährige wurde bei dem Unglück lebensgefährlich verletzt. Auch eine 61 Jahre alte Frau erlitt schwere Verletzungen. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Polizei sucht Zeugen um den genauen Unfallhergang zu klären.

Pkw völlig demoliert

Am Abend kam eine 64-jährige Fahrerin eines BMW-Cabrio, unmittelbar nach einem vorausgegangen Überholvorgang auf der A73, nach rechts von der Fahrbahn ab und kam anschließend am Grünstreifen und der Böschung ins Schleudern. Der BMW schleuderte in den Windschutzzaun, überschlug sich und kam letztlich total beschädigt nach etwa 100 Metern am Standstreifen zum Stehen.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die  64-jährige Fahrerin wurde dabei lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Ihre 61-jährige Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in das Klinikum Bamberg gebracht.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

Sperrung der Autobahn

Zur Klärung des Unfallhergangs wird die Verkehrspolizei Bamberg nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft durch einen Sachverständigen unterstützt. Zur Unfallaufnahme und Bergung musste die A73 zeitweise in beide Fahrrichtungen gesperrt werden, der Verkehr wurde für einen längeren Zeitraum ausgeleitet. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.500 Euro geschätzt.

Zur Klärung des Unfallherganges bittet die VPI Bamberg um Zeugenmeldungen unter Telefon 0951/9129-510.



Anzeige