© Freiwillige Feuerwehr Lichtenfels

A73 / Ebensfeld: Mutter rettet Sohn aus brennendem Wagen

Großes Glück hatte am späten Montagnachmittag (12. Juni) eine Mutter mit ihrem Sohn auf der Autobahn A73 bei Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels), als ihr Pkw plötzlich in Flammen aufging. Vermutlich ein technischer Defekt löste den Brand aus. Die Schadenshöhe ist immens.

 

Mutter rettet Sohn aus brennendem Auto

Die 70-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Bamberg vernahm während der Fahrt in Richtung Nürnberg Brandgeruch aus dem Motorraum und stoppte daraufhin ihren Fiat unverzüglich auf dem Seitenstreifen der Autobahn. Geistesgegenwärtig zog die Fahrerin Ihren behinderten Sohn aus dem Fahrzeug. Ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer half der Seniorin, Gepäckstücke aus dem brennenden Fahrzeug zu retten, bevor das Fahrzeug vollständig in Flammen stand. Alle Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Fiat völlig ausgebrannt

Die Beamten der Verkehrspolizei Coburg sperrten die A73 in Fahrtrichtung Süden für die Dauer der Rettungsarbeiten. Zudem waren mehrere Feuerwehren im Einsatz. Ein beauftragtes Abschleppunternehmen barg den vollständig ausgebrannten Pkw. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 10.000 Euro.

© Freiwillige Feuerwehr Lichtenfels© Freiwillige Feuerwehr Lichtenfels