© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Unfall auf der A73 bei Forchheim: Coburger saß 21 Stunden am Steuer!

Eine Streife der Bamberger Autobahnpolizei wurde am Freitagabend (28. Juli) eigentlich nur zu einem  „normalen“ Auffahrunfall auf die Autobahn A73 – im Bereich von Forchheim – gerufen. Über den genauen Unfallgrund wird man jetzt wohl aber noch länger sprechen.

Eine Person wurde leicht verletzt

Im stockenden Verkehr auf der Autobahn fuhr ein 40-jähriger Pkw-Fahrer aus Coburg auf das Fahrzeug eines Autofahrers (39) aus dem Landkreis Bamberg auf, wobei dieser leicht verletzt wurde. Bei der Vernehmung des Unfallverurachers stellte sich dann heraus, dass der Coburger auf dem Rückweg von Griechenland bereits über 21 Stunden hinter dem Steuer des Fahrzeuges saß. Wie die Polizei abschließend vermeldete, wird er deshalb nun wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eine Strafanzeige erhalten.