A73 / Hirschaid: Polizei zieht rollende Zeitbombe aus dem Verkehr

Am Freitagnachmittag (28. Juli) wurde auf der Autobahn A73 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg) ein polnischer Kleinbus samt Anhänger, auf dem ein abgemeldeter Pkw geladen war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Anhand der Polizeimeldung vom Montag (31. Juli) war es schlichtweg ein Wunder, dass dieses Gespann überhaupt noch fuhr!

Mängel über Mängel

Bei der Kontrollen der sieben Reisenden und des Gespanns stellte die Polizei fest, dass der Pkw mangelhaft gesichert, die benutzen Spanngurte verschlissen sowie die gesamte Fahrzeugkombination überladen waren. Eine Prüfung der Auflaufbremse ergab, dass der fast zwei Tonnen schwere Anhänger praktisch ungebremst hinter dem Kleinbus mitgeführt wurde.

Anzeige gegen Fahrer (36)

Da weder der Anhänger noch der transportierte Pkw im Straßenverkehr hätten eingesetzt werden dürfen, wurden die Ladepapiere sichergestellt. Aufgrund der technischen Mängel untersagte die Polizei die Weiterfahrt. Nach einem teilweisen Ent- und Umladen des Transporters wurde die Weiterfahrt ohne Anhänger gestattet. Der 36-jährige Fahrer muss nun mit einer umfangreichen Anzeige rechnen.