A73 / Lautertal: Ersthelferin wird bei Unfall selbst verletzt

Auf der Autobahn A73 kam es am Montagabend (17. April) im Bereich Lautertal (Landkreis Coburg) zu einem Unfall. Ein Pkw-Fahrer (24) war gegen 22:15 Uhr in Richtung Coburg unterwegs, als er mit seinem Peugeot wegen Glatteis ins Schleudern geriet. Das Auto kam an der Mittelleitplanke der Autobahn zum Stillstand.

41-Jährige wird am Bein erfasst

Als Ersthelferin fungierte unter anderem eine 41-jährige Frau. In diesem Moment fuhr ein 36-Jähriger mit seinem VW-Passat auf die Unfallstelle zu. Der Autofahrer erkannte die gefährliche Situation zu spät. Er versuchte über die Böschung am rechten Seitenstreifen auszuweichen. Hierbei erfasste er die Ersthelferin mit seinem rechten Außenspiegel am Bein.

Autobahn rund eine Stunde gesperrt

Die Frau wurde aufgrund ihrer erlittenen Verletzungen in das Klinikum Coburg verbracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 5.500 Euro. Die A73 war während der Unfallaufnahme für eine Stunde gesperrt.



Anzeige