A73 / Meeder: Pkw gerät bei Fahrt in Brand

Ein Auto geriet am Mittwochmorgen (13. Mai) auf der Autobahn A73 bei Meeder im Landkreis Coburg in Brand. Nachdem der Fahrer (44) einen lauten Knall aus dem Motorraum vernahm, stoppte dieser das Fahrzeug. Das Auto brannte völlig aus.

44-Jähriger und sein Beifahrer können sich noch ins Freie retten

Der 44-Jährige aus Thüringen war mit seinem Kleinwagen in Richtung Süden unterwegs, als er auf Höhe Meeder, den lauten Knall aus dem Motorraum hörte. Er stoppte daraufhin das Fahrzeug auf dem Standstreifen, wo der Wagen sofort in Brand geriet. Er und sein Beifahrer konnten sich noch rechtzeitig ins Freie retten.

Technischer Defekt löst offenbar Feuer aus

Offenbar löste ein technischer Defekt das Feuer aus. Die Feuerwehr löschte erfolgreich den Brand. Durch die Flammen wurde die Asphaltschicht großflächig beschädigt. Das ausgebrannte Fahrzeug musste vor Ort geborgen werden. Der Brandschaden lag bei 8.000 Euro.



Anzeige