© News5/Merzbach

A73 / Strullendorf: Ungebremst in Fahrzeugheck gekracht

Drei verletzte Personen und rund 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Mittwochabend (14. November) auf der A73 bei Strullendorf (Landkreis Bamberg). Bei dem Unglück kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander. 

Heftige Kollision am Abend 

Gegen 22:20 Uhr waren ein VW Golf und ein Seat Ibiza auf der Autobahnbahn in Richtung Nürnberg unterwegs. Beide Fahrzeuge befanden sich auf dem linken Fahrstreifen, als der VW plötzlich in das Heck des Seat krachte. Warum der VW-Fahrer nahezu ungebremst in den Seat fuhr, ist bislang noch unklar. Nach der Kollision stieß der VW Golf in die rechte Leitplanke und kam anschließend total beschädigt auf dem Standstreifen zum Stehen. Der Seat Ibiza schleuderte über die Fahrbahn, drehte sich, streifte die Mittelschutzplanke und kam, ebenfalls mit Totalschaden, auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Alle Unfallbeteiligten verletzt 

Sowohl der Fahrer des Golf als auch die beiden Insassen des Seat Ibiza erlitten bei dem Unfall diverse Verletzungen und wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Strullendorf, der Ständige Wache der Feuerwehr Bamberg und der Autobahnmeisterei Hirschaid vor Ort.



Anzeige