A73 / Strullendorf: Vier Verletzte durch Unfall mit vier Fahrzeugen!

Wie die Polizei am Montag (24. Februar) mitteilte, ereignete sich am Samstagabend (22. Februar) auf der Autobahn A73 bei Strullendorf (Landkreis Bamberg) ein Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen.  Vier Personen erlitten dabei Verletzungen. Hierbei entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro.

Mutter (47) und Tochter (14) werden durch Zusammenstoß verletzt

Der 62-Jährige befuhr die rechte Fahrspur der A73 in Richtung Norden, als dieser ungebremst mit seinem VW in das Heck der 47-jährigen Peugeot-Fahrerin prallte. Durch den Unfall zog sie sich und ihre Tochter (14) leichte Verletzungen zu. Beide kamen im Anschluss in ein Krankenhaus.

39-Jähriger legt auf der linken Spur eine Vollbremsung ein

Zeitgleich befuhr der 39-Jährige mit seinem BMW die linke Spur und legte, aufgrund des Auffahrunfalls, eine Vollbremsung ein. Der nachfolgende 36-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Opel in das Heck des 39-Jährigen. Beide Fahrer wurden hierbei leicht verletzt.

A73 für mehrere Stunden gesperrt

Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die A73 an der Unfallstelle mehrere Stunden komplett ab. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bamberg-Süd umgeleitet. Der Schaden bewege sich nach ersten Schätzungen der Polizei bei 42.000 Euro.



Anzeige