A73/Bamberg: Betrunken Unfall gebaut und abgehauen

Am Dienstagabend (14. Juli) fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Lkw samt Anhänger auf dem rechten Fahrstreifen der A73 in Richtung Suhl. Kurz vor der Anschlussstelle Bamberg-Ost bemerkte er ein Rucken und einen Schlag und wurde kurz darauf von einem schwarzen BMW mit beschädigter Front überholt.

Das Auto fuhr dann an der Anschlussstelle aus und war zunächst verschwunden. Der 38-Jährige Lkw-Fahrer hielt auf dem Standstreifen an und als er einen Schaden an seinem Fahrzeug feststellte rief er die Polizei. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens wurde der Fahrzeughalter des BMW an seiner Wohnanschrift aufgesucht. In der Garage stand auch der unfallbeschädigte Pkw. Der 33-Jährige Fahrer war nach dem Unfall aufgrund seiner Alkoholisierung einfach nach Hause gefahren und hatte sich ins Bett zum Schlafen gelegt. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Beim Unfall entstand Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

 



 



Anzeige