A73/Zapfendorf (Lkr. Bamberg): 30.000 Euro Schaden bei Unfall

Am Freitagnachmittag (08. Mai) war die 24-jährige Fahrerin eines Hyundai auf der rechten Fahrbahn der A73 in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs. In einer Kurve musste sie eine Vollbremsung machen, da der rechte Fahrstreifen wegen der Absicherung eines Pannen-Lkw halb eingeengt war.

Die Frau kam vor der Einengung zum Stillstand. Eine 51-jährige Nissan-Fahrerin, die direkt hinter ihr fuhr, wechselte auf den linken Fahrstreifen anstatt zu bremsen. Dort stieß sie jedoch gegen einen Skoda, der sich bereits direkt neben ihr auf dem linken Fahrstreifen befunden hatte, um sie zu überholen. Es kam zum Streifvorgang zwischen den beiden Wagen, und auch zwischen ihr und dem anhaltenden Hyundai. Anschließend fuhr noch ein 62-jähriger BMW-Fahrer auf abbremsenden Skoda hinten auf. Bei dem Unfall wurde die Skoda-Fahrerin mittelschwer, ihr Beifahrer und auch der BMW-Fahrer leicht verletzt. Alle wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Lichtenfels gebracht. Es entstand Totalschaden am Skoda und am BMW. Der Gesamtsachschaden wird auf  30.000 Euro geschätzt.

 



 



Anzeige