© TVO / Symbolbild

A9 / A72 /Hof: Rutschpartie auf der Autobahn

Hohe Geschwindigkeit und eine nasse Fahrbahn sind meistens keine gute Kombination. Dies mussten einige Autofahrer, am Sonntagnachmittag und in der Nacht zum Montag (29./30. Oktober) auf den hochfränkischen Autobahnen im Landkreis Hof, am eigenen Leib erfahren.

Wildschutzzaun durchbrochen bei Berg

Um 16:30 Uhr kam eine 29-Jährige auf der A9 im Bereich von Berg mit ihrem Pkw-Mazda nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Wildschutzzaun und kippte um. Dabei erlitt die Beifahrerin leichte Verletzungen, die im Klinikum Hof versorgt wurden.

Gegen Mittelschutzplanke geprallt bei Feilitzsch

Wenig später prallte ein 35-jähriger Mercedes-Fahrer auf der A72 bei Feilitzsch gegen die Mittelschutzplanke. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt und konnten die Fahrt nach der Unfallaufnahme und einem Reifenwechsel fortsetzen.

Schleuderpartie bei Leupoldsgrün

Um 17.05 Uhr verlor ein junger BMW-Fahrer auf der A9 im Gemeindebereich von Leupoldsgrün die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach links. Nach einer Berührung mit der Mittelschutzplanke wurde er nach rechts abgewiesen und prallte anschließend gegen die rechte Schutzplanke. Eine nachfolgende Audi-Fahrerin konnte noch rechtzeitig abbremsen, was jedoch ein weiterer Pkw-Fahrer zu spät bemerkte. Er fuhr auf deren Audi auf.

Unfall in der Nacht bei Berg

Nach Mitternacht ereignete sich bei Berg ein weiterer Nässeunfall. Ein VW-Fahrer geriet hier ebenfalls ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf mindestens 32.000 Euro.



Anzeige