A9 / A93 / Landkreis Hof: Unfallverursacher auf der Flucht

Gleich zwei Unfallfluchten innerhalb weniger Stunden hat die Verkehrspolizei Hof zu vermelden. Am Montag (18. Dezember) verursachten zwei bislang unbekannte Verkehrsteilnehmer Zusammenstöße jeweils auf der A9 und der A93. Beide Unfallverursacher fuhren anschließend unbeirrt weiter.

Lkw verursacht Unfall bei Berg

Um 14:18 Uhr kam es auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Naila / Selbitz und Berg / Bad Steben zu einem Verkehrsunfall. Eine 34-jährige Ford-Fahrerin aus dem Landkreis Hof befuhr die mittlere Spur in Richtung Norden. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer wechselte von der rechten auf die mittlere Spur, so dass die Frau nach links ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Auf der linken Spur fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 38-jähriger Mercedes-Fahrer aus Berlin. Es kam wie es kommen musste, der Ford un der Mercedes prallten aufeinander. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Der Lkw-Fahrer fuhr in Richtung Norden weiter, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern.

Pkw-Fahrer flüchtet bei Regnitzlosau

Auch auf der A93 im Bereich der Anschlussstelle Hof/Süd ereignete sich ein ähnlicher Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr auf die A93 in Richtung Süden auf und wechselte sofort auf die durchgehende Fahrbahn. Ein 21-jähriger VW-Fahrer aus dem Landkreis Hof musste hierdurch nach links ausweichen und stieß gegen einen VW, an dessen Steuer ein 35-Jähriger aus Thüringen saß. Beim Zusammenstoß der beiden VWs entstand Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro, die beiden Fahrer blieben auch diesmal unverletzt.

Zeugen werden gebeten, sich zu beiden Fällen bei der Verkehrspolizeiinspektion Hof unter 09281/704-803 zu melden.



Anzeige