© Bundespolizeiinspektion Selb

A9-Autohof Berg: Bundespolizei verhindert Schleusung von sieben Ukrainern!

Beamte der Selber Bundespolizei ertappten in der Nacht zum Donnerstag (16. Juli) einen ukrainischen Schleuser im Bereich des A9-Autohofes Berg, der sieben Landsleute in einem Kastenwagen transportierte. Alle Beteiligten müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

Kontrolle auf dem Autohof Berg

Die Fahnder wurden kurz nach Mitternacht auf den Transporter mit ukrainischer Zulassung auf der Autobahn A9 aufmerksam und leiteten ihn bei Berg (HO) von der Autobahn. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Bundespolizisten fünf Männer im Alter von 22 bis 39 Jahren und zwei 42- und 45-jährige Frauen im Fahrzeug fest. Bei ihrer Befragung machten sie widersprüchlichen Angaben zum Reisezweck und hatten auch kaum Geld bei sich. Gegen die sieben Ukrainer erging daraufhin eine Strafanzeige nach dem Aufenthaltsgesetz. Zudem mussten sie Deutschland umgehend wieder verlassen.

Ermittlungen gegen den Fahrer des Kastenwagens

Gegen den 25-jährigen Fahrer wurden Ermittlungen wegen Einschleusens von Ausländern aufgenommen. Für das anstehende Strafverfahren muss er eine hohe Sicherheitsleistung hinterlegen.



Anzeige