© Polizei

A9 / Bayreuth: Das fünfte Mal im Vollrausch am Steuer

Bayreuther Verkehrspolizisten hielten am Dienstagnachmittag (26. März) einen 40-jährigen Polen mit Wohnsitz in Schwaben mit seinem Mercedes an der A9-Ausfahrt Bayreuth-Süd an. Die Beamten trafen hierbei auf einen alten Bekannten.

Führerschein bereits schon eingezogen

Die Polizisten stellten bei dem Fahrer einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Als nach seinem Führerschein gefragt wurde, gab er an, dass er diesen wohl vergessen hätte. Ermittlungen ergaben jedoch, dass er in den letzten Monaten bereits wiederholt stark alkoholisiert am Steuer erwischt wurde. Wir berichteten! Sein Führerschein liegt deshalb derzeit bei einem zuständigen Staatsanwalt auf dem Tisch.

Staatsanwaltschaft stellt das Auto sicher

Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von 1,54 Promille. Der 40-Jährige musste sich daraufhin einer Blutentnahme durch einen Arzt unterziehen. Anschließend wurde eine weitere Anzeige gegen ihn erstellt. Jetzt wurde auch das Auto des Polen auf Weisung der Staatsanwaltschaft Bayreuth sichergestellt.



Anzeige